Get daily news updates to your inbox!
Sign up with your email address to receive news and updates!

BATTLEFIELD 5 – RELEASE VOR WEIHNACHTEN UND FOKUS AUF TAKTIK

Eigentlich weiß seit geraumer Zeit jeder Spieler, dass Battlefield 5 noch vor Weihnachten 2016 erscheinen wird. Nun hat EA das Thema auf der Morgan Stanley Technology, Media and Telecom Conference noch einmal bestätigt. Ganz nebenbei hat der Publisher aber noch zwei sehr spannende Dinge im Nachrichtengepäck gehabt: Titanfall 2 von Respawn Entertainment wird im selben Quartal erscheinen. Dazu soll sich Battlefield 5 an Fans „strategischer Action-Titel“ richten.

Wirklich spannend wird die Angelegenheit natürlich, wenn man das Thema etwas weiterdenkt und minimap spekuliert: Es ist sehr unwahrscheinlich, dass EA innerhalb weniger Monate zwei Shooter mit Zukunfts-Setting veröffentlichen wird – vollkommen unabhängig davon, dass Titanfall mit schneller Action, Wallrunning und ohne Klassensystem ein ganz anderes Spiel als ein Battlefield ist, dürfte EA keine Lust darauf haben, zwei vom Setting her ähnliche Spiele binnen weniger Wochen aufeinander loszulassen. Wenn man zwei starke Shooter-Marken innerhalb kurzer Zeit veröffentlicht, dann werden sich beide Titel massiv unterscheiden, um sich nicht gegenseitig den Erfolg streitig zu machen. Speziell was das Gameplay angeht, dürfte EA also auch großes Interesse daran haben, dass sich beide Spiele möglichst deutlich unterscheiden.

Battlefield 5 – Launch für Ende 2016 geplant

Während zu Battlefield 5 immer noch keine echten Neuigkeiten bekannt sind, hat EA nun zumindest eine echte Antwort für alle wartenden Fans: Der kommende Shooter von DICE wird Ende 2016 – und damit auch pünktlich zum Weihnachtsgeschäft… – in den Läden stehen. Ganz nebenbei wurde bestätigt, was auch jeder schon wusste: DICE wird für den neuen Serienableger verantwortlich sein.

Details zum Setting, dem Preis, dem Gameplay oder sonstige Dinge ließen sich die EA-Bosse dann aber nicht entlocken. Trotzdem wissen wir jetzt zumindest, wie lange wir auf ein neues Battlefield warten müssen…

 

Battlefield 5 – Is Battlefield 2142; Playtest info supposedly leaked

The question of what exactly Battlefield 5 would have for a setting has definitely been asked more than once. Now an alleged Playtest report has emerged, according to the Battlefield 5 in the setting of Battlefield 2142 plays and therefore also expected to include the Titan mode, fresh weapons systems and more. We save ourselves first of all evaluations of the reality content and wish a lot of fun with the possible details …

The information comes from a player who according to their own statement in August 2015 was a member of a focus test at DICE. Whether the information is correct, you can currently unfortunately not verify. Among the details, we have a small assessment of whether and to what extent the alleged leak is based on facts.

  • Platform : Battlefield 2143 is to appear on the Xbox One, the Playstation 4 and the PC. The old consoles are history according to the report and are not supported.
  • Beta : The beta is supposed to start in August 2016.
  • The Maps : The player who claims to be a Playtester has reported two maps. On one occasion, a fairly large Map in the style of Final Stand was reported, which offered nine conquerable points. In addition a map played in London.
  • The Titan Mode : As the mode of the well-known Titan mode was used, which takes first rocket silos and thus weakens the shields of the Titans of the opponents. Once these are down, the Titan is damaged by the missiles and can also be boarded to be destroyed from the inside.
  • Number of players : According to the report, there were 80 players on a server in the playtest. The plan of the developers in the summer of 2015 was to have until August 2016 even up to 120 players on a server in the Open Beta.
  • Vehicles – tanks : According to the reports, there has been a suspended tank . It had a limited speed boost, an upgrade that accelerated the auto repair, an explosive AP (X) bullet, a HVMG (Hyper Velocity Machine Gun) and a zoom.
  • Vehicles – Mech : The ‘Mech had a faster self-repair time in the playable build, a zoomable main gun, a 25MM cannon, an explosive cannon, and a TOW cannon (the missile could be detonated if desired). The Gunner probably has the option to use Smart Lock missiles and a gun.
  • Vehicles – ATV : According to the report, the ATV has HVMGs and other upgrades.
  • Vehicles – VTOL : The Luftwaffe uses VTOLs. The pilot has a 30MM cannon and Smart Lock rockets (as in Battlefield 2142), while the co-pilot uses a TOW gun and a micro rocket launcher.
  • Vehicles – Transport VTOL : The Transport VTOL has a normal gun on each side.
  • Vehicles – AMTRAC : The AMTRAC was very hard to destroy. He had a micro-rocket launcher and a Proximity Electro Shock System.
  • Vehicles – MAA : The mobile air defense is extremely light armored, uses normal rockets and slowly flying bullets. To increase accuracy, the mobile air defense can be anchored in the ground, according to the report.
  • Vehicles – Aircraft : The new jets use a flight system that gives a player full control. The normal cannon is supported by Active Radar missiles, but thanks to the new flight system you can easily shake off. In addition, every jet can take off and land vertically.
  • Classes : According to the report, there was a normal assault rifle, a defibrillator, a pistol, and a burst weapon. In total, five more classes were included; but they were still grayed out.
  • Movement : The Movement is a classic Battlefield. Wallrunning and Co. do not exist.
  • Levolution : The levolution has been drilled out. Depending on what you do, the effect is adjusted – for example, a tower could fly around in eight directions.
  • Dynamics : There was dynamic weather and a random time of day.
  • Free stuff : There should be 10 free maps and 15 free weapons,
  • Premium : There should be five or six premium DLCs. For this, the Xbox One should get the content first.

Of course you can now ask yourself if the alleged report is correct. The supposedly accurate information about premium and free content argue against it (because such a thing usually remains secret at such an early stage). The fact that there are some – for example, in the vehicles very specific details, while on other topics (such as the maps, the graphics or the sound) hardly anything is said pull the alleged leak in the twilight. At the same time, however, the information sounds at least halfway realistic and after a corresponding development of Battlefield 2142. In general, we also notice no content, in which one must say that it can be completely impossible true. Regardless of what’s real in the end or not, it will not be too long, until we learn the truth. Until then, we enjoy the alleged information just with a very large pinch of caution …

Battlefield 5 – Laut Analyst wohl das größte Spiel 2016

Wer gespannt auf Battlefield 5 (obwohl es vielleicht anders heißt…) wartet, darf sich auf ein spannendes Jahr freuen.  Nachdem bekannt wurde, dass das neue Militär-Battlefield bei DICE in Entwicklung ist, hat sich nun der wohl bekannteste Gaming-Analyst Michael Pachter zu Wort gemeldet und verkündet, dass Battlefield 5 gute Chancen habe, das erfolgreichste und größte Spiel des Jahres zu werden. Damit das funktioniere, müssten aber gleich mehrere Dinge erfüllt sein.

Die einzige echte Konkurrenz für den Titel des erfolgreichsten Spiels 2016 kommt laut ihm vom neuen Call of Duty, das dieses Jahr bekanntlich wieder von Infinity Ward entwickelt wird. Da das Team aber große Veränderungen hinter sich habe und beispielsweise bei Call of Duty: Ghosts sehr enttäuscht habe, rechne er hier aber damit, dass das neue Battlefield die Rolle als stärkstes Spiel des Jahres übernehmen werde. Dafür müsste DICE allerdings dafür sorgen, dass man einen fehlerlosen Launch habe und weiter auf die Stärken von Battlefield setzen. Angesichts der letzten Spiele und der Art und Weise, in der DICE sich entwickelt und aus Fehlern gelernt habe, sei er diesbezüglich aber optimistisch.

Logischerweise kann – und sollte… – man jetzt auch sagen: Wirklich überraschend ist nichts davon. Zusammengfeasst sagt der gute Mann ja auch nicht mehr als: Wenn DICE ein Battlefield veröffentlicht, das ohne große Bugs erscheint und wirklich so gut ist, wie man das angesichts des aktuellen Zustandes von Battlefield 4 erwarten und erhoffen kann, dann wird es das erfolgreichste Spiel des Jahres, falls Infinity Ward nicht zufälligerweise endlich wieder ein richtig geniales Call of Duty entwickelt. Sinn macht das zumindest allemal. Und wir haben darüber berichtet. (Ja, Schande über uns.)

Battlefield 5 – Neues Battlefield vielleicht von DICE L.A.

Wer sich kurz einmal überlegt hat, wer für das für Ende 2016 geplante neue Battlefield – das wir einfach mal Battlefield 5 nennen, obwohl es auch Battlefield 2143, Bad Company 3 oder sonst etwas sein kann… – verantwortlich sein soll, stand bis dato vor einem kleinen Problem. Visceral Games arbeitet an Battlefield Hardline und einem Action-Titel im „Star Wars“-Universum, DICE Stockholm ist mit Mirror’s Edge Catalyst und Star Wars Battlefront (neuerdings auch mit Season Pass) ganz gut ausgelastet und ansonsten gibt es bei EA aktuell keine großen Shooter-Entwickler. Wenn ihr uns für diesen mittelprächtigen Einstieg jetzt eine reinhauen wollt, weil ihr ganz genau wisst, dass es mit DICE L.A. noch ein weiteres Shooter-erprobtes Studio gibt, dann habt ihr die Nachrichten genau verfolgt (Ihr habt euch einen virtuellen Keks verdient…) und seid zum selben Ergebnis gekommen wie Executive Vice President of EA Studios Patrick Söderlund: Laut dem werde das bisher als Support-Studio zum Einsatz kommende Team „sehr bald ein eigenes Spiel entwickeln.“

Wenn man etwas Neue beginne, dann müssten die Entwickler laut Söderlund etwas Zeit bekommen, Dinge ausprobieren können und beispielsweise Erweiterungen entwickeln und veröffentlichen. Das habe DICE L.A. getan: Das Team habe nicht nur DLCs entwickelt, sondern den Support und die Weiterentwicklung von Battlefield 4 komplett übernommen und dabei einen extrem guten Job gemacht. Abseits von der großartigen Arbeit an Battlefield 4 wird auch der Umstand genannt, dass das Team in Los Angeles eine eigene Identität entwickelt habe. Den gleichen Weg ist man übrigens im Falle von Visceral Games gegangen – das bis dato für Ded Space bekannte Entwickler-Team durfte nach einem DLC für Battlefield 3 und „Battlefield 4“-Support während der Entwicklung Battlefield Hardline entwickeln.

 

 

 

Für DICE L.A. wäre die Entwicklung eines neuen Battlefield-Titels das Ende einer interessanten Odysee: Während man ursprünglich als EA Los Angeles Medal of Honor entwickelte, wurde das Team – verstärkt durch DICE-Entwickler – in Danger Close umbenannt. Nach dem Misserfolg von Medal of Honor Warfighter wurde das Studio allerdings offiziell geschlossen. Kurz darauf durfte das Team allerdings – auch dank dem Umstand, dass EA von Disney den Zuschlag für Star Wars bekam und DICE Stockholm mit der Entwiclung von Star Wars Battlefront begann – zurückkommen und übernahm als DICE L.A. den Support und die Entwicklung von drei der fünf DLCs für Battlefield 4. Dazu sind nicht wenige federführende Battlefield-Entwickler zu DICE L.A. gewechselt.

Für den geneigten Fan stellen sich jetzt also gleich mehrere spannende Fragen: Wird DICE L.A. für das neue Battlefield allein verantwortlich sein? Werden sich die DICE-Teams in Stockholm und Los Angeles die Arbeit teilen? Und welches Setting wird das neue Battlefield überhaupt haben? Antworten auf diese und diverse weitere Fragen werden wir ab Anfang nächsten Jahres bekommen…