Get daily news updates to your inbox!
Sign up with your email address to receive news and updates!

STAR WARS BATTLEFRONT – LAUNCH-TERMIN FÜR DEATH STAR DLC & KOSTENLOSE INHALTE

DICE just released the Death Star DLC for Star Wars Battlefront with space battles, Chewie and co. And there are already dates for everyone. To put it more precisely, apart from the launch date for the third DLC , the developers have revealed when there will be new Hutt Contracts – and thus free equipment – and more …

  • July 19 – New Hutt Contract : Tomorrow there will be a new Hutt Contract. What exactly you can unlock with the assignment is still a secret.
  • July 21 – Offline mode : The new offline mode goes live on Thursday . Now you can play Walker Asault and Fighter Squadron alone or in pairs against bots.
  • August 30 – New Hutt Contract : There will be another Hutt Contract with a new piece of equipment.
  • September 19th – 23rd – Death Star DLC : This week, the Death Star DLC will be released for all Season Pass holders. Everyone else gets the DLC two weeks later.

STAR WARS BATTLEFRONT – MÄRZ-PATCH MIT NEUER MAP ERSCHEINT HEUTE

Der letzte Patch für Star Wars Battlefront ist erst vor wenigen Wochen erschienen und schon erscheint – dezent überraschend… – das nächste Update. Wie DICE im offiziellen Forum ohne große Vorrede angekündigt hat, wird heute das März-Update veröffentlicht werden. Während es noch keine Details zu den exakten Änderungen gibt, wissen wir bereits seit geraumer Zeit, dass es mit dem Patch eine frische Multiplayer-Map auf Endor und eine neue Coop-Map auf Tatooine geben wird.

Eine Downtime ist dieses Mal nicht nötig. Traditionell erscheint das Update auf allen Plattformen zu verschiedenen Zeiten: Auf dem PC ist es schon seit 9:00 Uhr verfügbar; „Playstation 4“-Spieler legen ab 10:00 Uhr los und die Xbox One beschließt den Update-Reigen um 11:00 Uhr.

Abseits des Updates und der kostenlosen neuen Inhalte für alle steht im März übrigens noch ein DLC für Star Wars Battlefront an. In Outer Rim gibt es vier neue Maps, zwei neue Helden, neue Waffen, Starcards und einen frischen Spielmodus. Außerdem wir mit dem DLC das Maximallevel auf 60 erhöht.

 

 

STAR WARS BATTLEFRONT – DLC OUTER RIM ENTHÜLLT

DICE hat Star Wars Battlefront nicht nur soeben mit neuen kostenlosen Inhalten und einem Patch versorgt, sondern auch den ersten DLC des „Star Wars“-Shooters enthüllt. Outer Rim soll im März erscheinen und die Spieler zwischen den Fabriken von Sullust und rund um und im Palatas von Jabba the Hutt kämpfen lassen. Genauer Details zu den Inhalten fehlen noch; der erste DLC soll aber mit einem neuen Update erscheinen, das auch kostenlose Inhalte bieten wird.

Abseits einer kostenlosen neuen Survoval-Map und einer neuen Multiplayer-Map auf Endor werden Fans mit dem DLC einen neuen Spielmodus sowie Helden, Waffen und natürlich frische Schlachtfelder bekommen. Ein Artwork gibt einen ersten Vorgeschmack darauf, was uns erwartet..

Star Wars Battlefront – DLCs und kostenlose Inhalte enthüllt

Quasi jeder Spieler weiß, dass das größte Problem von Star Wars Battlefront die recht geringe Menge an Inhalten ist. Nun haben die Entwickler endlich verraten, wie genau es weitergeht: Infos zu drei von vier DLCs wurden ebenso veröffentlicht wie Details zu kommenden kostenlosen Inhalten für die kommenden Wochen. Die Kurzform: Maps auf dem Todesstern, neue Planeten, mindestens drei neue Multiplayer-Maps bis Ende März und Mehr stehen uns auf jeden Fall ins Haus.

Kostenlose Inhalte

Die Liste kostenloser neuer Inhalte endet bereits Ende März; gleichzeitig versprechen die Devs aber, weitere kostenlose Inhalte nachzuliefern. Man habe allerdings nicht so viele Details zu später kommenden Features, weil man lieber auf Fan-Wünsche hört und entsprechend das liefern wird, was gewünscht wird. Abgesehen davon gibt es bereits ganz fix folgende Dinge…

  • Januar – Coop-Map für den Multiplayer: Die Survival-Map von Tatooine wird jetzt alle kleinen Mutliplayer-Modi unterstützen. Das frische Schlachtfeld hört auf den Namen Raider Camp.
  • Januar – Private Matches: Ab Morgen kann man private Matches erstellen.
  • Januar – Challenges, Events und Klamotten: Ebenso Morgen wird es Daily Challenges, Community Events und und Schnee-Outfits für Luke und Leia auf Hoth geben.
  • Februar – Turning Point auf allen Maps: Der mit dem kostenlosen „Battle of Jacku“-DLC gekommene „Turning Point“-Modus wird mit dem Februar-Patch auf allen großen Maps spielbar sein.
  • Februar – Multiplayer-Map: Im Februar kommt eine ganz neue Multiplayer-Map auf Hoth dazu. (Die bereits geleakt ist.) Das Schlachtfeld wird alle großen Modi wie Walker Assault, Supremacy, Fighter Squadron und Turning Point unterstützen.
  • Februar – Neue Survival-Map: Es wird eine frische Survival-Map für Hoth geben.
  • März – Neue Multiplayer-Map: Im März wird es eine frische große Multiplayer-Map auf Endor geben.
  • März – Neue Survival-Map: Im März wird es eine frische Survival-Map auf Tatooine geben.

Die DLCs vorgestellt

Die Frage, was genau Fans in den DLCs bevorstehen würde, hat schon viele Fans zu wilden Spekulationen getrieben. Die Antworten gibt es jetzt – mehr oder weniger… – in dem entsprechenden Blog-Posting.

  • Outer Rim: Der erste DLC soll im März erscheinen. Enthalten werden Maps auf Sullust und beispielsweise dem Palast von Jabba the Hutt auf Tatooine sein. Man bleibt hier also wohl noch auf bestehenden Planeten.
  • Bespin: Im zweiten DLC geht es auf einen ganz neuen Planeten. Auf Bespin geht es im Sommer 2016 in die „Cloud City.“
  • Death Star: Der dritte DLC wird Fans im Herbst auf den Todesstern bringen.
  • To be announced #soon™: Der vierte und letzte DLC ist bisher noch streng geheim. Ein Announcement wird später folgen; der Release ist für Anfang 2017 geplant.

Star Wars Battlefront – Wie man vor Release spielen kann

All of us (with the exception of all those involved in 4 fights with contaminated muntants in Fallout) know it: It’s “Star Wars Battlefront” Week! And while we’re still waiting for reviews, PC gamers are wondering when to finally get started. The answer is quite simple: The preload – and the “Day One” patch … – are already available. Starting today, you will be able to go into battle on the side of the Empire or the rebels with a trick even before the official release date on Thursday.

Incidentally, it’s a very easy task for consoleros: If you find a merchant who already sticks the game to you before the official German release date on Thursday, you can feed the console with the title, download the “Day One” patch and then officially start playing ,

PC players who already have a key, unfortunately have to do a little more. The launch is the same: You install Battlefront of the DVD or raises the preload. After that you have to convince Origin that you are in the right country. Incidentally, New Zealand and Malaysia start the day today. Once there Battlefront has appeared, you must follow the following instructions …

  • Ends Origin.
  • Download a VPN Trial here . (Or use another VPN client, but since Battlefield 3, we recommend the linked one because it’s very easy to use.)
  • Runs the VPN client and enters the regularly changing password.
  • Now look in the server overview for a server in a country where Battlefront has already been published.
  • Connects to this server.
  • Launch Origin and then Star Wars Battlefront.
  • The date query should now be easily overcome.
  • Once you’re in Battlefront, disable the VPN client again. Until the next restart you can play Battlefront easily now.

Incidentally, the only thing left to blame for the various release dates is a remnant of the old days, when you bought games exclusively at the store or sent them by post. Apparently at that time games in the USA were preferred bought on Tuesday; In most of Europe, Thursday was preferred and the British officially set off on Friday. Somehow, all of this is not contemporary anymore …

Star Wars Battlefront – Neue Modi offiziell enthüllt

Gestern haben wir über diverse versehentlich zu früh veröffentlichten Infos zu einigen neuen Modi von Star Wars Battlefront berichtet. Heute hat DICE nun auf dem offiziellen Blog eine ganze Sammlung an Infos zu diesen und weiteren Modi verraten. Und wir fassen für euch zusammen, wie Droid Run funktioniert, was sich in Cargo versteckt und wie genau sich Hero Hunt spielt. Außerdem wurde mit „Heroes versus Villains“ ein weiterer Multiplayer-Modus angekündigt. Und weil das noch nicht ausreicht, haben wir auch noch Infos zu den Coop-Modi Training, Battles und Hero Battles für euch aufgespürt. Bei einer der ebenso enthüllten Coop-Varianten übrigens sehr interessant: Man kann nicht nur gegen die KI, sondern auch gegen einen anderen Spieler antreten.

  • Multiplayer-Modus – Droid Run: Pro Team treten sechs Spieler an. Ihr Ziel ist es, drei entlaufene GNK Droiden einzufangen und zu erobern. Weil sich die Ziele bewegen, ändert sich die Situation auf der Map andauernd. Sobald man einen der Droiden erwischt hat, kann man ihn erobern und sollte ihn dann weiter verteidigen. Dafür gibt es dann Punkte; am Ende der zehn Minuten langen Runde gewinnt das Team, das die Droiden längere Zeit kontrolliert hat. Auf Fahrzeuge und Helden muss man in dem kleinen Modus verzichten; normale Pickups gibt es aber sehr wohl. Laut DICE liegt der Fokus bei dem Modus auf chaotischen und flotten Gefechten; mit Absprache und Zusammenarbeit soll man dazu großartig dominieren können. Für uns hört sich das nach Domination mit sich bewegenden Flaggen an.
  • Multiplayer-Modus – Cargo: Cargo ist die DICE-Version von Capture the Flag und bietet wieder Raum für 12 Spieler auf dem Server. Ganz wie im klassischen „Capture the Flag“-Modus muss man die Fracht aus dem Basis der Gegner klauen und in die eigene Basis bringen. Anders als in der traditionellen Variante kann man dort die Beute aber immer deponieren. Damit wird laut den Entwicklern verhindert, dass jemand – wie früher – die Flagge klaut, sich sonstwo versteckt und damit dafür sorgt, dass der Gegner keine Punkte erzielen kann. Weil beide Teams mit jeweils fünf Punkten auf dem Konto starten und für jede Eroberung einen Punkt gewinnen (beziehungsweise auf der Gegenseite gleichzeitig einen verlieren) können die Runden auf zwei Arten enden: Entweder gewinnt das Team, dass nach 15 Minuten mehr Punkte hat oder man besiegt den Gegner, indem man alle Fracht gestohlen hat.
  • Multiplayer-Modus – Hero Hunt: In Hero Hunt wird ein Spieler in Gestalt eines Helden von sieben Gegnern gejagt. Wer den Helden am Ende erledigt, darf dann in die Gestalt des mächtigen Heroen schlüpfen und versuchen, die Feinde zu besiegen. Damit das interessant bleibt, gibt es zwar keine Fahrzeuge, aber einen Stapel Pickups. Auch die Helden bekommen Pickups – weil ihre Lebensenergie anscheinend wie auch in normalen Modi absinkt, wenn sie nicht gerade Kills machen, gibt es beispielsweise Lebensenergie für sie zum Aufheben.
  • Multiplayer-Modus – Heroes versuss Villains: In Heroes versus Villains treten Helden direkt gegen die Schurken an. Dazu mischen Bodentruppen die Gefechte weiter auf. Ob es bei den Bodentruppen um mehr als KI-Bots handelt, ist aber bisher nicht bekannt.
  • Coop-Modus – Training: Egal ob Helden, normale Gefechte auf dem Boden oder Flugfähigkeiten – gegen Bots kann und darf man hier alles trainieren, was Star Wars Battlefront im Multiplayer anbietet.
  • Coop-Modus – Battles:Hier kann man allein oder gegen einen Freund antreten. Genaue Details fehlen zwar; man soll aber herausgefordert werden und auf den verschiedenen Schauplätzen antreten.
  • Coop-Modus – Hero Battles:Hier tritt man als Held gegen KI-Truppen an.