Battlefield 1 – April-Patch verzögert sich leicht, bringt wichtige Server-Features & Mehr

Im Livestream zum April-Patch von Battlefield 1 hat DICE die eine oder andere Ankündigung zu dem Update gemacht. Neben wirklich guten Nachrichten für Server-Admins haben die Devs aber noch weitere Infos gehabt: Platoons, neue Waffenvarianten, neue Ribbons, Mapvotes für alle, Adminrechte, VIP-Listen und Co. sollen Fans glücklich machen. Einziger Wermutstropfen: Das April-Update erscheint vielleicht nicht im April, da es noch in der Zertifizierung steckt. Allzu lange soll es aber trotzdem nicht mehr dauern.

  • Platoons: Platoons werden mit dem nächsten Patch für alle verfügbar sein.
  • Neue Waffenvarianten: Im Patch werden vier neue Varianten bestehender Waffen stecken.
  • Mehr Ribbons: Es gibt 19 neue Ribbons. Die konzentrieren sich vor allem auf Teamwork – Revives, Spotting und Co. bringen nun die Ribbons.
  • Mapvotes: Ab sofort sind Mapvotes immer der Standard und auf allen Servern aktiviert.
  • Adminrechte vergeben: Ab sofort kann es mehrere Admins pro Server geben.
  • VIPs: Der Entwickler ist sich nicht ganz sicher; wenn die Zertifizierung klappt, wird es aber auch VIP-Listen für Server geben.
  • Passwörter: Es wird definitiv Passwortschutz für private Server geben.
  • Tote spotten: Medics können nun Tote spotten, um zu signalisieren, dass man sie retten will.
  • Ticks: Die Flaggeneroberung bringt jetzt weniger Punkte; jede Sekunde im Flaggenradius bringt dafür mehr Punkte.
  • Granaten: Granaten werden nicht mehr automatisch regeneriert werden. Was von den automatisch auftauchenden Granaten übrig bleibt ist der Umstand, dass Granaten sich nun auch im Hintergrund regenerieren und dass man nach etwas Wartezeit die Granate sofort an der nächsten Ammobox bekommt.
  • Netcode: Der Netcode wird nun Spieler bestrafen, die einen Ping von über 100 haben. Die Treffererkennung wird für diese Spieler auf eine serverseitige Version gewechselt.

Battlefield 1 – April-Patch verzögert sich leicht, bringt wichtige Server-Features & Mehr

In the livestream of the Battlefield 1 April Patch, DICE made a few announcements about the update. In addition to really good news for server admins, the devs have had more info: platoons, new weapon variants, new ribbons, mapvotes for all, admin rights, VIP lists and Co. should make fans happy. The only downside: The April update may not appear in April, as it is still in the certification. But it should not take too long anyway.

  • Platoons : Platoons will be available for everyone with the next patch.
  • New weapon variants : The patch will contain four new variants of existing weapons.
  • More ribbons : There are 19 new ribbons. The focus is mainly on teamwork – Revives, spotting and Co. are now bringing the ribbons.
  • Mapvotes : As of now, Mapvotes are always the default and enabled on all servers.
  • Admin rights awarded : From now on there can be several admins per server.
  • Fewer players to start : Instead of at least 20 players per server, now 6 players are needed to start the game. In the future, the number will probably be freely selectable.
  • VIPs : The developer is not quite sure; if the certification works, there will also be VIP lists for servers.
  • Passwords : There will definitely be password protection for private servers.
  • Dead scoff : Medics can now mock the dead to signal that they want to save them.
  • Ticks : The flag conquest now brings fewer points; every second in the flag radius brings more points for it.
  • Grenades : Grenades will not be automatically regenerated. What remains of the automatically appearing grenades is the fact that grenades are now regenerating in the background and that after a while you get the grenade immediately at the next Ammobox.
  • Netcode : The netcode will now punish players who have a ping of over 100. The hit detection is changed to a server-side version for these players.