Battlefield 1 – Laufgeschwindigkeit, waffenexklusive Headshot-Multiplier, Panzer-Glitch & Mehr

Wenn wir nicht gerade großartige Community-Podcasts aufnehmen, suchen wir tausend kleine Neuigkeiten zu Battlefield 1, verpacken die Sammlung an Entwickleraussagen in ein wunderschönes kleines Nachrichtenbömbchen und werfen das ohne Vorwarnung direkt auf euren Kopf oder zumindest auf die Startseite. Heute dabei und definitiv einen Blick wert: Ein fieser Glitch sorgt im Panzer für Verwirrung und Erinnerungen an Headglitches, die Entwickler plaudern über die Laufgeschwindigkeit, Granaten, Mauern Heatmaps und Mehr. Faszinierend…

 

  • Ein fieser Glitch: Headglitches gibt es in Battlefield 1 nicht; ein ähnliches Problem existiert aber noch mit Panzern: Wer vor einer Mauer steht und die Ansicht wechselt, kann teilweise durch die Mauer feuern. DICE weiß um die Problematik und arbeitet an einem Fix.
  • Verschiedener Schaden bei Kopfschüssen: Kopfschüsse haben bisher in Battlefield bedeutet, dass der normale Schaden mit einem fixen Wert multipliziert wurde. Das stimmt auch noch in Battlefield 1; allerdings variiert dieser Wert je nach Waffe. Während eine Waffe also beispielsweise bei Kopfschüssen den doppelten Schaden verursacht, könnte eine andere Waffe nur den eineinhalbfachen Schaden machen. Begründet wird das damit, dass man dafür sorgen wolle, dass sich die Waffen unterschiedlich anfühlen.
  • Etwas langsamer als in Battlefield 4 laufen: Die Laufgeschwindigkeit in Battlefield 1 ist etwa 10 Prozent langsamer als in Battlefield 4. Dazu wurde die Beschleunigung im Vergleich zur Alpha reduziert.
  • Kein Conquest Assault: Battlefield 1 bietet kein Conquest Assault. Daran wird sich wohl auch nichts ändern: Die normale Conquest-Version sei die am besten und fairsten ausbalancierte Version; dazu gibt es jetzt auch genug andere Modi für Angriff und Verteidigung.
  • Eine Frage der Vergrößerung: 1,25-fache Vergrößerung bei Kimme und Korn kommt laut den Entwicklern am nächsten an die Cobra Sights aus Battlefield 4 heran.
  • A7V, fiese Entwickler und Schützengräben: Wer sich beschwert, dass viele Schützengräben so breit sind, dass ein A7V darin steckenbleiben oder umkippen kann, für den haben die Entwickler nur einen schwachen Trost: Das sei in der Realität auch oft passiert, sehr realistisch und darum auch gewollt…
  • Granaten und Wände: Man sucht nach Videos, wo Granaten durch Wände hindurch Schaden verursachen.
  • Heatmap: Die Entwickler haben Heatmaps, wo die Spieler im Singleplayer sterben. Cool…

Battlefield 1 – Größtes Spiel von DICE & Zahlen

Seit dem Launch wissen wir, dass Battlefield 1 seht gut ankommt, sehr viel gespielt wird und sich wohl auch sehr gut verkauft haben muss. Nun haben die Entwickler offiziell verkündet, dass Battlefield 1 den größten Launch in der Geschichte von DICE gehabt hat. Und obwohl man keine exakten Spielerzahlen auspackt, haben die Devs zumindest einen ganzen Stapel anderer Zahlen zur ersten Woche im Gepäck: Wenn ihr wissen wollt, wie viele Stunden in der ersten Woche in Operationen verbracht, wie viele Battlepacks verdient oder wie viele Tauben in War Pigeons logeschickt wurden, haben wir genau hier die Zahlen für euch…

 

Die wichtigste Infos ist natürlich immer noch, dass Battlefield 1 den größten Launch aller DICE-Titel hatte. Das ist dezent beeindruckend, definitiv nicht unverdient und wir gratulieren darum ganz besonders herzlich…

Battlefield 1 – Community Test Environment könnte wohl bald kommen

Bei Battlefield 1 erinnert das Thema Community Test Environment irgendwie an ein Wrestling-Match: Eigentlich kann man sich schon denken was passiert, offiziell bestätigt ist aber noch nichts und mehr als Andeutungen gibt es ganz offiziell auch nicht. (Und am Ende gewinnt der Undertaker.) Nun hat ein Producer mal wieder das gesagt, was man sich fast schon denken konnte: Noch sei das Community Test Environment für Battlefield 1 nicht verfügbar. Geht man jetzt halbwegs nach Logik, Grammatik und Co., dann heißt das, dass auch das neue Battlefield bald ein Community Test Environment kommen wird.

 

Bei Battlefield 4 und auch Battlefield Hardline hat das Community Test Environment auf jeden Fall großartige Ergebnisse gezeigt: Änderungen wurden gemeinsam mit der Community getestet; DLCs und Patches konnten vor Release auf Fehler und Probleme abgeklopft werden und man konnte mit motivierten Spielern dafür sorgen, dass Fehler und Probleme gelöst wurden. Auch ohne den Tweet ist es angesichts des Erfolgs ziemlich sicher, dass DICE auch im neuen Battlefield eine entsprechende Testumgebung anbieten wird. Jetzt warten wir nur auf eine offizielle Bestätigung…